Magento Entwickler (w) Anja Vogel

Magento Entwickler (w) Projekte

Professionelle Unterstützung

von Anja Vogel


Magento Entwickler als Freelancer gesucht? Gefunden!
Kontaktieren Sie mich gerne, zum Beispiel über Xing.

Details zu den Projekten der letzten 5 Jahre

Aug. 2013 bis heute: 4,5 Jahre

In meinem längsten Projekt befasse ich mich mit mehreren bestehenden Applikationen in Zend Framework und einer sehr alten in PHP geschriebenen Backend-Anwendung. Es handelt sich um ein sehr komplexes Produktionssystem zum Vertrieb von Sicherheitszertifikaten als Softtoken oder auf Chipkarte angeboten. Neben regelmäßigen TÜV-Prüfungen, sind Sicherheit, umfangreiche Rollen- und Workflow-Konzepte, das Auslesen von Zertifikaten, das Importieren größerer Datenmengen und die Anbindung zahlreicher Schnittstellen die Besonderheiten dieses Projektes. Details unterliegen leider der Geheimhaltung.

Zusätzlich habe ich nebenbei die meiste Zeit Magento Shops betreut. Die folgende Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

März bis Oktober 2016: 8 Monate

Redesign für verschiedene Sprachen, SEO Themen (Rich Snippets, URL rewrites, Canonicals, Robots.txt, etc.), Zahlungsmodule (Ogone, PayPal, Lastschrift) und Bugfixing sind in dem Magento 1.9 Projekt die Themen, mit denen ich mich vorwiegend befasst habe, neben Hilfestellungen in einem kleineren Entwicklerteam. Besonderheiten dieses Magento Multishops sind vor allem die Kachelverwaltung, der Menubuilder und die Tatsache, dass Produkte nur über externe Editoren in den Warenkorb gelegt werden können.

Nov. 2012 bis Aug. 2013: 9 Monate

Drei Magento-Projekte für einen Magento Gold Partner

Hauptthema dieses Projektes war die Erstellung von Unit-Tests, Dokumentation und Refactoring von 38 fremden Modulen. Besonderheiten der Seite sind z.B beliebige Produkte direkt über eine Spezielseite kaufen zu können, Ratenzahlung, reservierbare Produkte, Blätterfunktion auf Produktdetails, eigene Zahlungsmethoden, gruppierbare komplexe Produkte, sowie ein Mobile-Shop. Meine interessanteste Aufgabe bestand darin, eine Lösung dafür zu finden, dass Produkte erstens ausschließlich auf der Spezialseite sichtbar sind und zweitens eine Möglichkeit zu schaffen, dass die Product-Manager ein Produkt im Shop prüfen können, bevor es für alle sichtbar ist. Beides habe ich über eine Erweiterung der visibility gelöst.

Eine gute Woche war ich als Software-Testerin für ein weiteres Projekt bei der gleichen Firma tätig.

Drei neue Stores wurden erstellt, einer davon erstmals auf englisch. Den hauseigenen Importer schneller zu machen, einen eigenen Magento Report zu erstellen, GoogleShopping anzubinden, zu erweitern und PayPal Bugfixing gehörten zu den spannendsten Aufgaben, wie auch die Erstellung oder Überarbeitung von widgets.

Kleine Aufgaben für zwischendurch für einen anderen Kunden in dieser Zeit, war ein Barzahlungs-Payment-Modul inkl. einer 0,- Euro Versand-Möglichkeit und Anzeige aller Länder nur im Administationsbereich, sowie die Anbindung an Amazon (Produkte und Payment).

Sep. bis Nov. 2012: 2,5 Monate

Ein Magento-Projekt mit sehr vielen interessanten und ungewöhnlichen Aufgabenstellungen, wie z.B. die Erweiterung der Optionen Tabelle der Attribute (auf Seite 2), welche der individuellen Verlinkung der Attributewerte pro Store dienen.

Das Hauptthema in meinem Lieblingsprojekt war SEO = Suchmaschinenoptimierung. Unique menschenlesbare Filterlinks, egal in welcher Reihenfolge die Filterung entstand, mit diversen Einstellungsmöglichkeiten, wie Titel der Seite, Breadcrumb, extra Informationstext, Meta Description & Robots, sowie einstellbarer canonical Link wurden in einem Adminmodul umgesetzt. Anpassungen der Sitemap wurden ebenso durchgeführt.

Ein weiteres spannendes Thema war eine Widget Einbindung, welches eine Produktsuche nach einem festgelegten String in einer CMS Seite erlaubt und dessen Erweiterung durch Einbindung der Filternavigation in der linken Sitebar. Keineswegs weniger interessant war die Verbesserung der Suche bzw. der Suchergebnisse oder das Überschreiben der url rewrites: alle Kategorien und Produkte waren dadurch direkt über domain/url_key erreichbar, weitere automatisch erzeugte rewrites leiteten per 301 auf diese kurzen um.

Weitere Themen waren eine eBay Extension, Dataflow Importe und Exporte, Einbau von Trackingcodes, einstellbare Topkategorien, Widgets, etc.

Jul. bis Sep. 2012: 1,5 Monate

Ebenfalls ein sehr interessantes und ungewöhnliches Magento-Projekt, bei dem es um die Anbindung von mehreren bestehenden Webseiten an einen einzigen Magento Shop ging. Auf den bestehenden Webseiten gab es keine Shops, bestellt wurde einfach per E-Mail. Eine Anbindung sollte mit so wenig Aufwand wie möglich erreicht werden. Zum Teil war ein automatischer Login/Logout des Kunden erwünscht.

An verschiedenen Stellen des Kaufvorganges sollte der Kunde zu definierten Seiten zurück geleitet werden (success, error, back). Zum Teil sollte die Bezahlung per Credits möglich sein. Das Wirecard Zahlungsmodul musste aus diesem Grund angepasst werden. Preise wurden nach bestimmten Regeln mit Hilfe von automatischen „Custom Options“ verändert.

Fremde Module testen, verändern und Konflikte beheben, im Speziellen einen Export dynamischer gestalten, waren weitere Aufgaben. Steuersätze einrichten plus Erweiterung eines extra Feldes, welches mit exportiert wurde. Hilfestellung bei der API Anbindung von Magento.

Automatisches Erzeugen von für nur einen bestimmten Käufer gültigen Gutscheinen. PDF Anpassung der Rechnung nach Vorlage, sowie Design Anpassungen der Seite.

Okt. 2011 bis Jul. 2012: 10 Monate

Im ersten Projekt war mein Schwerpunkt die Einbindung und Fehlerbehebung des "Subscriptions and Recurring Payments" Moduls von aheadWorks, mit dem ich im letzten Projekt bereits Erfahrung gesammelt hatte, sowie die Einbindung des Computop Zahlungsmodules in dieses Abo Modul.

Im folgenden zweiten Projekt kam ein entfernten Server als Mastersystem für Produkte und Kundendaten zum Einsatz. Mittels Schnittstellen mußten diese Daten abgeglichen werden. Scrum wurde hier im 14-Tage Rhythmus eingeführt um ein ca. 10-köpfiges Team zu leiten. Erstellung von vier einfachen Payment Modulen. Export der Bestelldaten per XML. In beidem Projekten hatte ich viel mit dem checkout von Magento zu tun.

In der dritten Phase wurde an den Magento-Projekten weiter gearbeitet mit unter anderem folgenden Themen: Weitere Zahlungsmethode im Abo-Modul einbauen, Endlosabo ermöglichen, Shop für Frankreich bereitstellen, Erstellung von Exporten für z.B. Preissuchmaschinen, Varnish, Fact-Finder, Cookieweiche, Anbindung eines externen Newslettersystems, Product-Alert für Gäste, SEO-Optimierungen wie z.B. automatische URL rewrites, Bestellungen um Parameter erweitern, Trustedshop, Bugfixing.

Fazit der letzten 5 Jahre

Meine Hauptthemen sind immer wieder Magento im Zusammenhang mit SEO, Payment und Bugfixing. Projekte mit SEO Optimierungen und / oder ungewöhlichen Aufgaben haben mir am meisten gefallen.